UM4 FAQ

Aus EDVS Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Achtung: Hier wird nur auf Funktionalität des Urlaubsmanager 4 verwiesen.

Ferienterminleisten hinzufügen

Die gewünschten Ferienterminleisten von 2018 bis 2022 können Sie, wie im Urlaubsmanager-Handbuch auf Seite 125 beschrieben, unter Abwesenheitsverwaltung / Terminleisten mit „Download“ hinzufügen (hier am Beispiel Bayern, alle anderen sind natürlich ebenfalls verfügbar) und mit „>>“ Zuordnen. (Bitte vorher den Urlaubsmanager auf neueste Version aktualisieren)


Image823.png

Wenn die Neuen zugeordnet sind können Sie die Zuordnung der alten Terminleisten löschen.


Falls Ihre Firewall streng eingestellt ist (Internetzugang nur mit Proxy o.ä.) können Sie die benötigten Terminleisten auch über den Browser downloaden und dann mit „Import“ hinzufügen:

Ferien 1.PNG

... und ab Version 4.0.209 auch die neueren Ferientermine:

Die einzelnen Feiertage kann man dann unter Administration / Einstellungen einsehen und bearbeiten.


Bei eventuellen Unstimmigkeiten oder Fehlern, bitte um vorherige Prüfung mit den Daten auf den entsprechenden Seiten der Kultusministerien der Bundesländer.

Achtung: Die Verwendung der neuen Ferientermine in älteren (vor 4.0.209) Versionen produziert Anzeigefehler im Kalender (Ferien sind kürzer um einen Tag)!

Freizeitausgleich Einstellen das es zusammen mit Zeiterfassung funktioniert

  1. In globalen Einstellungen (Tab "Erweitert") das Überstundenmodul ausschalten.
  2. Neues Abwesenheitstyp "Freizeitausgleich ZE" (o. ä.) als "Zeiterfassungseintrag" (!) erstellen
  3. Wenn Sie Freizeitausgleich in Urlaubsmanager bereits benutzen - müssen Sie alle bestehende Einträge (vom bereits benutztem Typ) auf das neue Typ entsprechend ändern.
  4. Genehmigte Einträge vom Typ "Freizeitausgleich ZE" werden als Abwesenheiten erkannt und verursachen Reduzierung der Sollzeit um die Anzahl der Stunden des Eintrags. In der Zeiterfassung tauchen solche Einträge in der Übersicht der Zahlungen und Freizeitausgleichs.
  5. Achtung: Im Urlaubsmanager sollen solche Einträge aus dem Anlage-/Änderungsdialog des Eintrags am besten SOFORT genehmigt werden. Genau so ist im UM4-Webmodul, die Benutzung von neuem Abwesenheitstyp für Zeiterfassung - ist nur beschränkt funktionsfähig (anlegen, ändern, stornieren).

MS-SQL- & zugehörige Firewall-Einstellungen

Falls Sie mit dem Clientprogramm Ihres AddWare UrlaubsManager’s' oder der ZeitErfassung keine Verbindung zu ihrem AddWare-Datenbank-MSSQL-Server bekommen, dann überprüfen Sie bitte die folgenden Einstellungen und korrigieren Sie gegebenenfalls wie beschrieben:


1. Öffnen Sie zuerst den Microsoft SQL Server Configuration Manager.


2. Stellen Sie ihren SQL Server und den SQL Server-Browser auf automatisch.

SQL1.PNG

3. Öffnen Sie im linken Bereich den Eintrag SQL Server-Netzwerkkonfiguration, Protokolle für ihre Server-Instanz und aktivieren Sie dort TCP/IP.

SQL2.PNG

4. Öffnen Sie das Netzwerk und Freigabecenter und gehen anschließend auf Windows-Firewall.

SQL3.PNG

5. Gehen Sie unter Erweiterte Einstellungen auf Eingehende Regeln.

SQL4.PNG

6. Erstellen Sie nun 3 neuen Regeln wie folgt:

SQL5.PNG


Wir empfehlen, die Regeln so einzustellen wie auf den letzten Bildern abgebildet.

SQL6.PNG SQL7.png SQL8.png


Zugriff verweigert bei Datenbank konfigurieren

Sie wollen Ihr Programm zum Zugriff auf Ihre Datenbank konfigurieren

DB 1.PNGDB 2.PNG

und es passiert folgendes:

DB 3.PNG


Lösung:

Starten Sie die UrlaubsManager 4 Datenbankkonfiguration mit der rechten Maustaste „Als Administrator ausführen“:

DB 4.PNG

Wiederholen Sie nun alle Vorgänge wie vorher und bestätigen Sie anschließend mit OK.

DB 1.PNGDB 2.PNG

DB 5.png


DB-Verbindung migrieren zwischen Arbeitsplätzen

Die Datenbankverbindung des Urlaubsmanagers bzw. der Zeiterfassung, kann aus den entsprechenden Dialogen abgespeichert werden und so, als schnellster Weg der Einrichtung der Datenbankverbindung an neuen Arbeitsplätzen, innerhalb des Unternehmens dienen.

Die Datenbankverbindungen werden als XML-Dateien in einem vordefiniertem Ordner gespeichert und können zwischen Arbeitsplätzen ausgetauscht werden.

Vorgehensweise:

  1. An einem funktionierenden „AddWare UrlaubsManager“-Arbeitsplatz unter „Administration/Einstellungen“„Datenbankoptionen“„Datenbankverbindungen“ die eingestellte Verbindung mit „Speichern unter“ mit einem wiedererkennbaren Namen als XML-Datei abspeichern.
  2. „DB-Connection“-Tool (Siehe Befehle unten) in der Eingabeaufforderung starten (öffnet das Verzeichnis in dem die „SQL-Verbindungs“-Dateien stehen).
  3. Die vorher abgespeicherte XML-Datei als Kopie für den nächsten PC abspeichern (z.B. auf einen Stick oder Netzwerklaufwerk)
  4. Auf dem neu installierten PC ebenfalls das „DB-Connection“-Tool starten
  5. Die vorher abgespeicherte XML-Datei in das aktuell geöffnete (wohl leere) Verzeichnis einfügen.
  6. Beim Start des AddWare UrlaubsManagers am Anmeldefenster rechts-oben auf den „Datenbank“-Button drücken und unter „gespeicherte Verbindung“ die zuvor eingefügte Datenbankverbindung auswählen.
  7. Dann „Verbindung testen“, „Speichern“ und „Schließen“.

Falls auf dem neuen PC schon eine (wenn auch nicht funktionierende) automatische Verbindung existiert, muss der Urlaubsmanager mit zuvor gedrückter und gehaltener „Linker-Shifttaste“ gestartet werden, um auf das Anmeldefenster mit der DB-Auswahl zu kommen. Falls dies auch nicht funktioniert, können Sie die Ursprungsverbindung in der folgend angezeigten Datei zurücksetzen:


Le.png


Wenn Sie die blau markierten Zeilen löschen und den AddWare Urlaubsmanager neu starten, kommen Sie automatisch zur Neukonfiguration der Datenbankverbindung des Urlaubsmanagers. Dabei können Sie auch die vorher im entsprechenden Ordner abgelegten funktionierenden SQL-Verbindungsdateien auswählen.

Connection-Tool:

mkdir "%appdata%\AddWare Solutions\SQL Connections"

explorer "%appdata%\AddWare Solutions\SQL Connections"

Der Link aus der Mail ins WebModul funktioniert nicht

Der Link sollte wie folgt im SyncConfig eingetragen werden:

http://DOMAIN:PORT/Entry/Details/

WebModul Anmeldung via AD

Im IIS muss unter der „Authentifizierung“ die AD Anmeldung aktiviert werden und alle anderen deaktiviert werden.

Texte im UM4 sind verschoben, zu groß und erscheinen nicht in den vorgesehenen Bereichen auf

Schriftgröße unter Windows über 100% = nicht kompatibel mit UM4

Es wird angezeigt das Benutzer eine veraltete UM4-Version haben

Die Version wird immer erst nach ein Start der Software mit dem jeweiligen Benutzer überprüft, daher können selbst nach ein Update noch veraltete Versionen angezeigt werden

Die Arbeitstage verändern sich – was muss ich beachten

Historisch geänderte Arbeitszeiten werden vollständig erst im Urlaubsmanager 5 unterstützt.


Im Urlaubsmanager 4 gibt es dafür nur rudimentäre und begrenzte Unterstützung.

Sobald sie die Tage verändern und „speichern“, fragt die Software ab wann diese Änderung Auswirkung zeigen soll -> Sprich ab wann alle Einträge neu berechnet werden sollen. Damit geben Sie das Startdatum für die neuen Arbeitszeiten. Zwar zeigt der Kalender auch in der Vergangenheit die Veränderung, aber berechnet wird erst ab dem eingestellten Datum. In der Regel werden auch Jahreswerte angepasst, so lange die betreff, Jahre nicht gesperrt sind.

Achtung: Diese Berechnung hatte ein Bug, der ab Version 4.0.222 behoben wurde.


Zur aktuellen Dokumentation