ZE FAQ

Aus EDVS Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

MS-SQL- & zugehörige Firewall-Einstellungen

Falls Sie mit dem Clientprogramm Ihres AddWare UrlaubsManager’s' oder der ZeitErfassung keine Verbindung zu ihrem AddWare-Datenbank-MSSQL-Server bekommen, dann überprüfen Sie bitte die folgenden Einstellungen und korrigieren Sie gegebenenfalls wie beschrieben:


1. Öffnen Sie zuerst den Microsoft SQL Server Configuration Manager.


2. Stellen Sie ihren SQL Server und den SQL Server-Browser auf automatisch.

SQL1.PNG

3. Öffnen Sie im linken Bereich den Eintrag SQL Server-Netzwerkkonfiguration, Protokolle für ihre Server-Instanz und aktivieren Sie dort TCP/IP.

SQL2.PNG

4. Öffnen Sie das Netzwerk und Freigabecenter und gehen anschließend auf Windows-Firewall.

SQL3.PNG

5. Gehen Sie unter Erweiterte Einstellungen auf Eingehende Regeln.

SQL4.PNG

6. Erstellen Sie nun 3 neuen Regeln wie folgt:

SQL5.PNG


Wir empfehlen, die Regeln so einzustellen wie auf den letzten Bildern abgebildet.

SQL6.PNG SQL7.png SQL8.png


Zur aktuellen Dokumentation

Freizeitausgleich/Auszahlung

Abteilungsleiter bzw. Benutzer mit Berechtigung für Ändern der Zeitbuchungen können im Dialog "Korrekturen" Freizeitausgleich (Abfeiern) oder Auszahlungen speichern (derzeit noch kein Genehmigungsverfahren = sofortige Genehmigung)


Buchungsdaten der Mitarbeiter nach dem Update auf v1.0.36 (und später) nicht sichtbar

Es gab Bedarf das einige Mitarbeiter später als andere, aktiv die Zeiterfassung nutzen, oder später eingestellt wurden. Dazu haben wir die Aktivierungszeit als Einstellung des Mitarbeiters im Verwaltungstool "Addware Suite" eingeführt. Die Zeiterfassung berücksichtigt auch diese Einstellung. Leider haben wir in der Übergangszeit, bis das Verwaltungstool nicht flächendeckend erscheint, das Problem das bei einigen Systemen die einmalige Übertragung der globalen Aktivierungszeit in die Mitarbeitereinstellungen nicht ordnungsgemäß verlaufen ist. Dazu haben wir eine Möglichkeit zu Verfügung gestellt, die "Initialisierung" erneut zu starten.

Die "Initialisierung" trägt bei jedem Mitarbeiter das Eintrittsdatum als Aktivierungsdatum der Zeiterfassung. Wenn das Eintrittsdatum nicht gesetzt ist oder vor dem globalen ZE-Aktivierungsdatum liegt, wird globale ZE-Aktivierungsdatum verwendet.

Screenshot 78.png

Falls Sie folgende Benachrichtigung bekommen und der Meinung sind das der Mitarbeiter in dem Zeitraum aktiv sein soll (nicht ausgeschieden o.ä.) und die Meldung falsch ist, versuchen Sie Folgendes (siehe Screenshot):

  • Als Administrator in die globalen Einstellungen wechseln
  • Die Checkbox 'ZE-Aktivierungszeit der Mitarbeiter bei n. Start initialisieren' aktivieren
  • Speichern (Sie müssen keine Neuberechnung der Zeiten akzeptieren und können mit 'Nein' antworten)
  • Zeiterfassung neu starten

Screenshot 76.png


Nach der Neuanmeldung müssten alle Buchungsdaten wieder sichtbar sein und alle Mitarbeiter sich in ZE anmelden können.

Installation

...

Bedienung

...